Ischgl News

Blog zum Skigebiet Ischgl

Muse in Ischgl: Keine Angst vor der großen Geste!

Hinterlasse einen Kommentar

Muse sind eine großartige Band. Und sie haben auch kein Problem damit das zu zeigen. Textlich und musikalisch werden keine kleinen Brötchen gebacken. Da wird Queen genau so zitiert wie Progressive-Rock. Garniert wird mit zum Teil dystopischen Texten. Erst kürzlich konnten sich außerdem den Grammy für das beste Rockalbum abräumen. Kurzum: Muse sind eine Band, wie es sie so kein zweites Mal gibt.

Es ist somit also als eine kleine Sensation zu bezeichnen, dass die frisch gebackenen Grammy-Gewinner Ischgl beehren. Man kann sich sicher sein, dass Gassenhauer der modernen Tonkunst wie „Starlight“ oder „Survival“ angestimmt werden. Und wer die Band kennt der weiß, dass das nicht nur ein müdes runterklopfen von Studio-Versionen ist, sondern dass die Band live wirklich aus dem Vollen schöpft. Man könnte gar sagen, dass die Band rund um den Sänger und Mastermind Matthew Bellamy erst live so richtig aufblüht. Eine grandiose Live-Band, die schon unzählige Male auf der Bühne gestanden ist und genauso oft wohl die ZuhörerInnen in ihren Bann gezogen hat.

Das müsst ihr über das Konzert von „Muse“ wissen

Ihr wärt am liebsten jetzt schon beim Konzert und würdet euch von der Falsett-Stimme des Sängers begeistern lassen? Verständlich. Aber ein wenig dauert es noch und ein paar Vorab-Infos könnte ihr auch noch gut gebrauchen.

Das Konzert wird am 30.04.2016 stattfinden, also zu einer Zeit, in der der Frühling schon da ist. Eigentlich. Und doch kann man Ischgl, Lage sei Dank, bei ganz viel Sonnenschein und milden Temperaturen Skifahren.

Der Eintritt ist, wie in Ischgl üblich, im Skifahrpass inkludiert. Die Tageskarte ist um 95 Euro erhältlich.

Beginnen wird das Konzert um 13:00, an altbewährtem Ort. Nämlich auf der Idalp-Bühne.

Achja, um eine Unterkunft solltet ihr euch auch vorab kümmern. Eine tolle Band und ein grandioses Live-Konzert ist eine Sache. Eine andere Sache, dass man, trotz Ischgl und dem dortigen Nachtleben, ein paar Stunden schlafen muss.

Somit: Ich freue mich schon auf Muse? Und ihr? Wir sehen uns dort!

Autor: Markus Stegmayr

Elfenbeinturmbewohner. Musiknerd. Formfetischist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.